Traumalösung & Coaching

3D - 5D
psychologische & Transpersonale Begleitung

Systemische Körperarbeit

Im Gegensatz zu vielen anderen Therapieformen, die den Körper nicht einbeziehen, sind die körperorientierten Ansätze besonders effektiv. Traumatische Erfahrungen werden im Körper und im Nervensystem gespeichert und müssen dort aufgelöst werden, um sie vollständig zu verarbeiten und die damit verbundenen traumatischen Energien freizulassen. Andernfalls hält der Körper unbewusst an diesen gespeicherten Erinnerungen in Form von Energien fest, was zu verschiedenen Symptomen führen kann und diese aufrechterhält, wie z.B. Verspannungen oder Schlafstörungen.

Die körperorientierten Vorgehensweisen ermöglichen es uns, einen direkten Zugang zu den im Körper gespeicherten Traumata zu erhalten. Durch das bewusste Wahrnehmen und Erkunden über das Körper-Spürbewusstsein können wir die traumatischen Erfahrungen auf einer tiefen Ebene ansprechen und lösen. Indem wir uns auf die körperlichen Empfindungen konzentrieren, stärken wir zugleich die Verbindung zwischen Körper und Geist und machen eine umfassende Verarbeitung der traumatischen Erfahrungen möglich. Dieser integrative Ansatz berücksichtigt die Tatsache, dass Traumata sowohl psychologische als auch körperliche Auswirkungen haben. 

Durch die Arbeit mit dem Körper-Spürbewusstsein und den körperorientierten Methoden können wir den Körper als Ressource nutzen, um die Selbstregulation und die Fähigkeit zur Verarbeitung von Traumata zu stärken. Dies trägt dazu bei, Symptome zu lindern, das Nervensystem zu beruhigen und den Heilungsprozess voranzubringen.

Es werden Techniken aus dem Bereich Somatic Experiencing und TRE zur Stressbewältigung und Traumalösung genutzt.

Somatic Experiencing (SE) ist ein körperorientierter Ansatz zur Lösung von traumatischem Stress. SE wird zur Überwindung von Schocktraumata und zur Behandlung früher Bindungs- und Entwicklungstraumata eingesetzt. Das Ziel von Somatic Experiencing ist, die natürliche Selbstregulation im Nervensystem (wieder-)herzustellen und dadurch die im Körper als Folge von Schock und Trauma entstandenen Symptome zu wandeln.

TRE: 
TRE-Tension & Trauma Releasing Exercises ist eine Übungsreihe, die es Körper und Psyche ermöglicht zu einem natürlichen Gleichgewicht zurückzukehren. Auf die Durchführung von speziellen Übungen reagiert der Körper mit Zittern, welches als Lösungsmechanismus für Stress und Trauma verstanden wird.

TRE ist eine Körperarbeitsmethode, die den Selbstheilungsprozess im Körper aktiviert und für Spannungsregulation im Organismus sorgt. Hierdurch können Symptome, die durch Stress und traumatische Lebenssituationen entstanden sind, reguliert und verbessert werden.

Nach oben scrollen